• Versandkostenfreie Lieferung in Deutschland ab 100€
  • 02535/ 1061
  • Beratung per Telefon & Mail
  • info@sigmoline.de
  • Jetzt Schnäppchen sichern im Winter Sale
  • Versandkostenfreie Lieferung in Deutschland ab 100€
  • 02535/ 1061
  • Beratung per Telefon & Mail
  • info@sigmoline.de
  • Jetzt Schnäppchen sichern im Winter Sale
EquiPower Bewegungskräuter Liquid

EquiPower Bewegungskräuter Liquid

22,90 €

(1 l = 22,90 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

Flüssiges Ergänzungsfuttermittel für Pferde


  • Kräftigung der Gelenkfunktion
  • Stärkung der Sehnen und Bänder
  • Verbesserung der Beweglichkeit
  • Sirup


EquiPower - Bewegungskräuter liquid mit der natürlichen Kraft wertvoller Gelenkkräuter! EquiPower - Bewegungskräuter liquid verbessert die Beweglichkeit.


Analytische Bestandteile:

Rohprotein 0,2 %

Rohfett 2,1 %

Rohfaser 0,1 %

Rohasche 0,2 %

Feuchtigkeit 49,9 %


Zusammensetzung:

Glucosesirup, Kräuterauszug (Teufelskralle, Weidenrinde, Brennnessel, Mädesüß, Hagebutte, Weihrauch).


Verwendungshinweis:

Ausgewachsene Pferde: 25 ml pro Tag
Fohlen, Jung- und Kleinpferde: 15 ml pro Tag
Mit dem Futter verabreichen.
Bei einem erhöhtem Bedarf kann diese Dosierung auch zweimal täglich verabreicht werden.


Fütterungsdauer:

Um eine optimale Wirkung zu erreichen, sollte die Fütterung über einen längeren Zeitraum, mindestens jedoch 3 Wochen, erfolgen.


INFOBOX

Welche Kräuter bei lahmenden Pferden?

Die Ursachen für eine Lahmheit beim Pferd sind häufig durch einen Laien schwer auszumachen und bedürfen zunächst einer genauen Diagnostik. Ein hinzugezogener Tierarzt stellt bei einer eingehenden Untersuchung den Auslöser dafür fest. Akute Verletzungen durch äußere Einwirkungen (Nageltritt, Einschuß, Schnittverletzungen) werden durch eine entsprechende Wundversorgung und Antibiose sehr schnell wieder abheilen und die Beweglichkeit des Pferdes in wenigen Tagen wieder herstellen. Andere Verletzungen oder Gelenksdegenerationen wie Sehnen- oder Bänderzerrungen, Muskelrisse oder -zerrungen sowie eine Arthrose sind hingegen langwierig und häufig auch schmerzhaft. Es vergehen oft Monate, bis die Pferde wieder lahmfrei laufen können. Hier können therapiebegleitend Kräuter den Heilungsprozess unterstützen und sowohl Schmerzen als auch Entzündungen reduzieren. Die Wirkstoffe aus der Teufelskralle und Weiderinde werden dabei bereits seit vielen Jahren erfolgreich eingesetzt. Andere Kräuter besitzen auch weitere durchblutungsfördernde, entschlackende oder stoffwechselanregende Wirkstoffe, die bei der Regeneration von Gelenken und kollagenem Bindegewebe von Bedeutung sind. Hervorzuheben sind hier die positiven Eigenschaften der Brennnessel, Hagebuttenfrucht und Weihrauchpflanze.



Für die Kennzeichnung verantwortlich: Vetripharm GmbH, Gewerbestraße Süd 7, D-86857 Hurlach
Zulassungsnummer: α DE-BY-1-00006
Die entsprechenden Angaben zur Mindesthaltbarkeitsdauer und zur Losnummer finden sich auf der Verpackung.


Gemäß den Anti-Doping- und Medikamentenkontrollregeln der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) besteht bei diesem Produkt wegen einem Kräuteranteil über 3% eine empfohlene Karenzzeit (von der letzten Anwendung des Produktes bis zum Einsatz auf dem Turnier) von 48 h.